Pro League Year 2 Season 3 Final – ENCE eSports vs Black Dragons

ENCE eSports hat ein wunderschönes Spiel geliefert. Man wusste, sie sind gut, aber im Finale wurden sie anfangs nicht gesehen. Bei Black Dragons sah man die Chance schon von Anfang an, aber es war trotzdem Arbeit. Beide Teams haben sich den Platz im Finale redlich verdient. Es verspricht ein spannendes Match zu werden!

ENCE beginnt ihre Verteidigung im Basement und packen wieder Kapkan aus – allmählich scheint er sich in der Pro League einzufinden. Die Roamer holen sehr viel Zeit raus. Das Opening macht Kanto gegen Psycho, kurz darauf zwei weitere Kills. Angeschlagen aber nicht geschlagen holt er sich darauf den 4K. Der letzte Spieler wag rotiert zu Construction, ENCE callt sich Kanto ran, wollen ihm das Ace gönnen, doch die Zeit läuft ab und wag überlebt mit 1HP.

Auch das Opening der zweiten Runde holt sich ENCE gegen Psycho. Aber der Tower wurde nicht gesichert, um auf Dorms zu spielen. So schafft es pzdd sich Shatter zu holen. Aber davon lassen sich die Angreifer nicht beirren, sie drücken auf den Spot, können den Plant durchbringen, danach mussten sie nur noch die Winkel halten – auch die zweite Runde gehört den Europäern.

Den dritten Punkt wollen sie sich mit Dorms holen. Black Dragons sichert sich Tower. Der Aufbau geht langsam voran. Man weicht den Fights aus dem Weg, weil man weiß, dass Psycho ein gefährlich starker Schütze ist. Als die Zeit knapp wird erhöhen auch ENCE den Druck, Wilkey zeigt einen schönen Runout, aber man übernimmt sich nicht und peekt nicht unnötig.

Black Dragons versuchen jetzt mit der Basement-Defense um die Siegessträhne zu beenden. Sie verteidigen Kitchen und Bathroom mit und im Kids sitzt Smoke. Zwei Angreifer können so raus genommen werden. Man versucht es mit einem aggressiven Push auf den Spot, kann den Plant legen, aber die Überzahl der Verteidiger erdrückt die Angreifer – erste Runde kann sich Black Dragons sichern.

Im Angriff backen sie jetzt Blitz aus und nutzen ihn, um zügig die Dorms zu sichern. Der Aufbau zum Spot ist zunächst ein wenig wackelig, aber BD passt sich an und kann mit Blitz einen nicht zu stoppenden Flank starten. Die Verteidiger auf dem Spot fallen – die nächste Runde für Black Dragons.

Jetzt muss ENCE wieder auf Dorms pushen. Sie holen sich die nötigen Kills, teilweise eher glücklich – aber wenn Glück zu Gewohnheit wird, nennt man es Skill. Man schafft es auf den Spot, weil BD teilweise zu aggressiv vorgehen, anstatt als Roamer nochmal weg zu rotieren und eine Roamer-Jagd zu erzwingen. Der Defuse geht durch und wag kann das Blatt nicht mehr wenden – Mappoint für ENCE.

Die Verteidigung findet wieder in den Dorms statt und erneut holt sich Black Dragons sehr schnell den Tower. Aber die Openings fehlen – nur noch 60 Sekunden wo der erste Frag fällt. Doch die Roamer in Kitchen und Showers sind noch frei in ihrem Movement. So lässt sich kein Angriff aufbauen, man wird an mehreren Stellen gestört – der Lokalmatadore verliert die erste Map mit 5 zu 2.

Oregon

5 : 2

Black Dragons muss jetzt Chalet so gut spielen wie zuvor gegen Penta, um das Match auf die nächste Map zu verlängern. ENCE wird zeigen müssen, ob sie das Spiel gegen Penta in der kurzen Zeit analysieren konnten und Strategien aufbauen konnten.

Wieder beginnt ENCE eSports mit der Verteidigung. Sie wählen Kitchen und Trophy als ersten Spot. Psycho holt sich Shatte als Opening-Frag. Auch ansonsten zeigt sich Black Dragons sehr aggressiv. Man versucht zwar die Angreifer zu dodgen, aber endlos geht das nicht. So schaffen es BD auf den Spot. Wilkey kann noch mit einem C4 Double-Kill den Plant denien, aber es reicht nicht, um die Runde zu retten.

Jetzt spielen Black Dragons auf Bar und Gaming. Sie schaffen es nicht auf den Spot. Sie tänzeln lange im Fireplace herum und sucht Winkel, um einen Push zu starten, aber sie verlieren nach und nach die Spieler – zweite Runde für Black Dragons.

Ein weiteres Mal versucht ENCE Kitchen zu spielen. Aber Black Dragons holt sich Kanto bei einem versuchten Flank. Auch Bounssi wird gefragt. Man beschließt die Situation zu nutzen, droppt in die Kitchen mit Psycho als Glaz, der sich die restlichen drei Verteidiger holt.

Nahezu das gesamte Team von ENCE steht vor dem Master Bedroom, scheint nicht genau zu wissen wie man auf den Spot spielen will. Das vertikale Spiel läuft im Moment nicht so gut und kann die Picks nicht setzen. Black Dragons haben sich zum Mappoint vorgespielt – 4 zu 0 steht es für das brazillianische Team.

Man versucht nun mit einer Verteidigung im Basement mit starker Präsenz in der Library das Momentum zu brechen. Black Dragons braucht wieder lange, um die Roamer auszuschalten und erleidet ebenfalls Verluste. Auch der Push on-Spot läuft nicht reibungslos, aber sie können den Defuse ansetzen. Doch das Cover kann ausgeschaltet werden und der Plant hinter der Wand wird kurzer Hand mit der Schrotflinte beendet – erste Runde für ENCE.

Auf Bar und Gaming läuft der Angriff deutlich besser – trotz Opening Teamkill. Sie schaffen es auf den Spot zu drücken und übernehmen die Kontrolle. Julio wird gedrohnt und muss quer über den Spot rotieren. Dadurch können ENCE planten und holen sich ihre zweite Runde.

Julio wählt wieder Blitz – gleicher Ansatz wie auf der vorherigen Map. Aber sie verbrauchen ihre Zeit und schaffen es nicht, die Kontrolle über die Map zu bekommen. Mit einem eiligen Push kommen sie nicht durch, eben weil die Roamer in den Rücken fallen können.

Jetzt kann es ENCE schaffen die Map in die Overtime zu verlängern. Kanto beginnt sehr früh mit dem Opening gegen ppzd. Sie drängen Black Dragons auf des Spot zurück. Mit 45 Sekunden auf der Uhr beginnen ENCE den Push, drücken sich über Dining weit auf den Spot übernehmen souverän die Kontrolle, setzen den Plant und gibt den Verteidigern keine Luft mehr zum Atmen – Comeback von ENCE eSports, vier Matchpoints vereitelt und in die Overtime gerettet.

Black Dragons versucht eine weitere Kitchen-Trophy-Verteidigung. Aber ENCE baut wieder einen schönen Angriff auf. Stück für Stück arbeiten sie sich vor. Zwar ist wag noch lange als Roamer unterwegs, aber er kann nichts ausrichten. Er wird ausgedrohnt und verliert letztendlich das Duell gegen Shatte. Kontrolliert und geduldig holen sie sich die Runde – Matchpoint für ENCE eSports. Sie könnten jetzt die Sache beenden und das Finale gewinnen!

Dafür wählen sie nun das Basement zur Verteidigung. Julio packt wieder Fuze aus kann die Verteidiger auf dem Spot umher treiben aber ohne viel mehr auszurichten. Kanto kann sich einen unvorsichtigen Psycho an der Blue Stairs holen. Die Zeit wird knapp, nur noch wenige Sekunden. Aber Black Dragons können sich auf den Spot kämpfen – Wilkey rotiert durch Dining und kann den wichtigen Spieler holen – den Carrier. Die verbleibenden Angreifer schaffen es nicht in den letzten 13 Sekunden den Defuser zurück zu holen oder die drei Verteidiger auszuschalten. Sechs Runden in Folge holt sich ENCE eSports, sichert sich damit die Map, das Match und den Ruhm. Der neue Rainbow Six Siege Champion heißt ENCE eSports! Herzlichen Glückwunsch und danke für dieses schöne Match, ein verdienter Sieg!

Chalet

6 : 4

Related Posts
Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Twitter