Pro League Viertelfinale – Evil Geniuses vs Ence eSports

Altes Team, neuer Name: Evil Geniuses hat sich das Team in ihre Reihen geholt, das wir bisher unter dem Namen Continuum kannten. Aber auch Ence kennt sich bereits auf den Offline Finals aus. Im Gegensatz zu den ersten beiden Matches wird dieses Aufeinandertreffen auf einem gleichen Niveau stattfinden.

Ence beginnt eine eigentlich klassische Verteidigung der Dorms. Die Kitchen wird eingenommen und Buck kann von unten viel Druck auf die Verteidiger aufbauen. Dadurch kann nach und nach die Verteidigung zerpflückt werden, sodass Evil Geniuses sich die erste Runde holt.

Diese fangen im Basement an, verteidigen Meeting mit, Canadian roamt anfangs in Kids, rotiert aber sehr schnell – ohne wirklich Zeit gewonnen zu haben – nach unten. Ence baut den Angriff langsam aber stetig auf. Evil Geniuses haben versucht gegen zu drücken, sind dadurch aber quasi in die Schüsse gelaufen – Gleichstand.

Diesmal verteidigt Ence das Basement – Dorms hatte nicht geklappt und sie versuchen nicht krampfhaft immer den gleichen Spot zu verteidigen. Mit Mira und Mute spielen sie in Meeting. Aber EG schafft es die beiden in Meeting zu überwältigen. Mit diesem Riss in der Verteidigung fallen nach und nach die Operatoren von Ence mit dem final Kill von Canadian, trotz minimaler HP.

Nochmals versuchen Evil Geniuses eine Basement-Defense. Ence baut einen klassischen Laundry-Plant auf, aber durch einen Flank fallen die Angreifer in der Lobby. Shatte pusht mit Capitao quer über den Spot in den Basement-Hallway, cleart den Spot und plantet. Die beiden Roamer sind zu weit auseinander um sich zu unterstützen, sodass Shatte beide einzeln erwischt und die Runde für sich holt.

Kanto versucht vom Tower aus eine Flanke in Richtung Dorms zu haben, kann ein wenig Schaden austeilen, wird aber selber von Ash gepusht und fällt recht früh. Ein Runout mit Pulse klappt nicht, kann zwar Blackbeard viel Leben kosten, aber er wird weggeholt. Nach und nach fallen mehrere typische Frag-Refrags bis Smoke gegen Blackbeard übrig bleibt. Smoke im Nahkampf mit der Schrotflinte gegen einen stark angeschlagenen Blackbeard ist trotz Faceshield ein einfaches Spiel für Ence.

Dorm ist nun der Spot der Wahl von Evil Geniuses. Auch hier ist ein Roamer im Tower, aber spielt ein wenig vorsichtiger, wird dann aber gedrohnt und Ash will gegen ihn pushen – er rotiert aber kurz davor nach unten. Viele der Angreifer fallen zwar, aber sie schaffen es vor den Small Dorms auf dem Hallway zu planten. Jedoch kann Ence den Plant nicht halten, trotz einem schönen letzten Versuch. Wie schon gesagt, ein Match auf Augenhöhe, es steht 3 zu 3.

In der Defense versucht Ence es nun mit Kapkan. Aber EG säubert die Map stückweise, baut einen Angriff von Tower auf. Aber Ence schaft es den Spot dicht zu halten, beim Push auf selbigem fallen die Angreifer.

Wieder zeigt Evil Geniuses die Basement-Def mit Mira im Meeting. Shatte will sich in den Attic vorarbeiten, wo Castle sitzt, wird aber von Canadian von unten weggesprengt. Beim Push auf Laundry und dem versuchten Plant fallen die Angreifer und es entsteht eine 4 vs 2 Situation. Doch Ence lässt sich nicht einschüchtern. Sie holen sich einzelne Picks, pushen über den Spot und lassen den Verteidigern keine Zeit sich zu orientieren. Erste Map geht mit 5 zu 3 an Ence.

Oregon

3 : 5

Wieder beginnt Ence als Verteidiger. Auf Clubhouse ist Basement der übliche Spot am Anfang, weil dieser relativ einfach zu verteidigen ist. Sie beschließen auch in der Bar zu verteidigen, um den Angreifern möglichst viel Zeit zu nehmen. Canadian kann sich einen leichten Opening-Frag snacken, weil Kanto unaufmerksam ist. Shatte holt sich nvK, wird aber gerefragt. Evil Geniuses bauen sich auf die Church auf und haben noch genug Zeit um die letzten beiden Verteidiger zu bedrängen und sich die erste Runde zu holen.

Die Verteidigung ihrerseits sieht sehr ähnlich aus, aber die Roamer gehen sehr früh auf den Spot zurück, zwingen die Angreifer damit aber dennoch dazu ein wenig Zeit ins Drohnen zu investieren. Man versucht sich auf einen Armory-Push aufzubauen, schafft es aber kaum die Verteidiger auszuschalten. Der Nachteil ist deutlich auf der Seite der Angreifer, auch wenn sie einzelne Frags holen, fällt der Angriff in sich zusammen – auch die zweite Runde geht an Evil Geniuses.

Diese Runde beschließt Ence auf dem Spot zu bleiben anstatt zu roamen, letzte Runde lief das nicht so gut. Bei einer Minute auf der Uhr schaffen EG sich vor der Church aufzubauen, aber die Verteidiger sind besser aufgestellt. Bandit schafft es die Thermite-Ladung zu stoppen und durch die Türe alleine schaffen die Angreifer es nicht auf den Spot – erste Runde für Ence.

Wie zu erwarten verteidigt EG nun Bar und Stock. Ence baut sich auf den klassischen Stockplant mit Montagne auf, bringen ihn auch durch. Montagne kann die Türe zu machen und der Defuse ist nicht aufzuhalten. Von hinter dem Schild werden die verbleibenden Verteidiger gepickt, Ence holt sich den Ausgleich.

In der Verteidigung spielen sie den gleichen Spot inklusive Strip-Club. Aber EG ignoriert den Strip-Club und spielt auf Stock, hat aber kein Schild mit für den klassischen Push. Sie versuchen eine einigermaßen sichere Situation zu schaffen, um planten zu können. Mit den nötigen Picks schaffen sie es auch eine Überzahlsituation aufzubauen, zu planten und dann die letzten beiden Defender abzufangen.

Evil Geniuses baut sich nun wieder im Basement auf ohne Roamer, aber mit zwei Mira-Windows in der Church und einer nicht reenforcten Wand. Der Aufbau von Ence wirkt ein wenig zögerlich und ohne Konzept. Die nicht verstärkte Wand in der Church scheint für sie ein Showstopper gewesen zu sein. In den letzten paar Sekunden versuchen sie mit Gewalt auf den Spot zu kommen, aber das klappt nicht – EG geht in Führung.

Aber der Angriff läuft auch bei Evil Geniuses nicht. Sie kriegen die Hatch in Kitchen nicht auf, brauchen sehr viel Zeit und Glaz wird durch die Smoke sehr glücklich rausgeholt. Die Angreifer kriegen die Frags nicht und geraten ins Kreuzfeuer – Ence versucht aufzuschließen, haben aber immernoch den Mappoint gegen sich.

Wieder wird ein Push auf Stock mit Montagne aufgebaut. Aber Yung spielt dieses mal Leison. Ence beschließt nach einem nicht laufenden Stock-Push auf Pool zu spielen. Zwar kann Willkey den Verteidigern in eine offene Flanke fallen, aber Evil Geniuses hält gegen, kann mit Echo den Push mit Montagne lange genug aufhalten, bricht damit das Momentum und holt sich die Runde und die Map mit 5 zu 3.

Clubhouse

5 : 3

Es ist zwar ein deutlich ausgeglicheneres Match, aber die Aufbauten sind bisher sehr konventionell und nur mäßig interessant.

Ence beginnt mit Armory und Archive. Willkey holt sich BC als Opener. Mit einem schönen C4 holt Shatte Thatcher vor Armory. Nach und nach fallen auf beiden Seiten die Spieler bis zu einem 2 gegen 2, in den letzten zehn Sekunden holt sich Shatte aber die beiden übrigen Angreifer, erste Runde für Ence.

Evil Geniuses wählt Workshop und Ventilation als ersten Spot, baut sich aber auch in CCTV auf, verliert das dortige Mira-Window aber bereits in der Anfangsphase durch die Twitch-Drohne. Sehr früh pusht nvK raus, holt sich Kanto, wird aber gerefragt. Shatte spielt Kobe und holt sich Smoke mit einer warmgekochten Granate ins Archive. Aber kurz darauf wird er durch den Boden von Canadian geholt. In den letzten Sekunden liegt der Plant auf Workshop, Canadian ist hochrotiert und der letzte Verteidiger. Er dropt ungemerkt von der Hatch – beide Angreifer liegen schön aufgereiht vor ihm – aber er packt die Kartoffeln aus, holt zwar noch einen Frag, aber verliert diese vorteilhafte Situation – auch die zweite Runde geht an Ence.

Sie werden jetzt auch Workshop und Ventilation verteidigen, machen sich die Hatches in CCTV auf, baut sich aber nicht so massiv auf wie EG. Armory ist selbstredend ordentlich befestigt. Man schafft es Canadian rauszuholen und den Angreifern eine Minute zu klauen – CCTV wird aufgegeben. Doch Evil Geniuses kann dennoch Lücken in die Verteidigung zu reißen und holen sich Archives. Dadurch schaffen sie es auch in Workshop zu pushen und die Verteidiger in Armory auszuschalten. Zwar wird Ela nach dem Plant nochmal gefährlich – behauptet sich gegen Glaz und erzeugt eine 1 vs 1 Situation – aber im Faceoff zieht sie den Kürzeren, fällt gegen Buck und so gibt Ence die erste Runde auf Border ab.

Evil Geniuses versuchen sich an einer Archive und Armory Defense und baut sich auch in CCTV mit Mira auf. Willkey seilt sich erneut in die Waiting Area herunter und holt sich so den überraschten Canadian. Ence baut sich in Office auf, stört aber auch von Armory – Doc zielt in Richtung Archive und wird durch das geöffnete Mira-Window von der Seite geholt. Der gesamte Aufbau läuft gut mit einem Plant im Archive und die Verteidiger fallen. Keine Chance für EG.

Ence will jetzt zeigen, wie man den Spot spielt, mit einem schon etwas älteren Aufbau: Inklusive Fountain. Aber nur weil es diesen Aufbau schon ein wenig länger gibt heißt es nicht, dass er schlecht wäre. Evil Geniuses baut sich sehr Office-lastig auf, kann viele Verteidiger holen. Zwar bekommt Ence einen schönen Flank hin – ein Kill, ein Injure – aber der dritte Angreifer im Office ist zu viel. Shatte ist nun alleine – spielt unterm Spot – und die Angreifer rotieren von Office zum Armory Desk, können den Defuse durchbringen, den Shatte mit C4 hätte stoppen können, wenn er es gehört hätte und müssen nur noch abwarten. Shatte kommt die Mainstairs hoch und ist durch den Rauch ein leichtes Opfer für Glaz.

Evil Geniuses wählt eine noch ältere Verteidigung von Archive und Armory – man macht die Außenwand von Office zu. Mit einem schönen Klick holt pannari sich nvK von den Doubles über Waiting aus in Office hinein. Er öffnet sich mit den Hibana Charges die Office Wall und kann sich auch canadian im Office holen. Der Angriff über Office läuft problemlos durch mit dem final Kill von Shatte. Jetzt kann Ence den Sack zu machen, Match- und Mappoint mit einem Stand von 4 zu 2.

Sie versuchen den gleichen Aufbau wie bei ihrer vorherigen Defense. Wenn EG nicht wieder die schönen Nades auspacken, haben sie gute Chancen das zu halten. Sie stellen sich ein wenig defensiver, um den Granaten nicht zum Opfer zu fallen. Aber Glaz holt sich stattdessen pannari im Fountain. Die Verteidigung im Office und Archive bricht zusammen und Ence kann den Spot nicht halten und EG arbeitet sich an die Overtime heran – aber einen Matchpoint hat Ence noch.

Der Weg zur Overtime erhofft sich Evil Geniuses in Customs. Der Spot wird eher selten gespielt, aber man hat ihn schon mehrfach gesehen und er ist spielbar. Ence spielt sehr vorsichtig, beim Push durch die Castle-Wall kostet einen Spieler und viel HP bei Twitch, aber der Plant geht durch. Die Verteidiger können die Kontrolle nicht wieder erlangen – ein Refrag fällt durch eine Claymore – und Ence schafft es sich in das Halbfinale zu spielen – die letzten beiden Offline Finals sind sie in der ersten Runde bereits rausgeflogen, aber alle guten Dinge sind drei!

Border

3 : 5

Related Posts
Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Twitter